Eindrücke der KarriereStart 2023

Über 36.000 Interessierte besuchten die 24. KarriereStart vom 20.-22. Januar 2023 in der Messe Dresden. Insgesamt präsentierten über 540 Aussteller mehr als 300 Ausbildungsberufe und 20.000 Studiengänge. Die Metall- und Elektroindustrie bietet dabei mit über 40 Ausbildungs- und Studienangeboten so vielfältige Karrieremöglichkeiten wie kein anderer Industriezweig. Gute Gehälter, Top-Aufstiegschancen und abwechslungsreiche Tätigkeiten zeichnen die beiden Branchen aus. Jährlich werden rund 5.000 Auszubildende gesucht, insgesamt sind knapp 187.000 Menschen in Sachsen im M+E-Bereich beschäftigt.

Berufsausbildungsmessen Sachsen 2023

Die richtige Berufswahl ist nicht leicht und prägt das ganze Leben, deshalb ist es wichtig, sich vorher intensiv Gedanken zu machen und sich zu informieren: Wo liegen die eigenen Interessen und Stärken? Welche Ausbildungs- und Studienmöglichkeiten gibt es? Wie sehen Gehalts-, Aufstiegs- und Übernahmechancen aus? Ausbildungs- und Karrieremessen geben dafür einen guten Überblick und die Möglichkeit, schnell und unkompliziert mit Firmen ins Gespräch zu kommen.

09. Februar ’23, Dresden24. Jobmesse Dresden
08. März ’23, WerdauKarriere hier – Plane Deine Zukunft
11. März ’23, Chemnitz19. Jobmesse Chemnitz
13. – 18. März ’23, sachsenweitSCHAU REIN! Woche der offenen Unternehmen
18. März ’23, LeipzigStuzubi
18. – 20. April ’23, Dresden31. Bonding Firmenkontaktmesse
27. April ’23, sachsenweitGirls‘ Day
09. + 10. Mai ’23, Schkeuditzvocatium Leipzig/ Halle
16. + 17. Mai ’23, Chemnitzvocatium Chemnitz/ Zwickau
01. Juni ’23, DresdenKarrieretag
13. Juni ’23, Dresdenvocatium Dresden
02. September ’23, MittweidaAusbildungsmesse „Schule macht Betrieb“
09. September ’23, Annaberg-BuchholzAusbildungsmesse Erzgebirge
09. September ’23, FreibergAusbildungsmesse „Schule macht Betrieb“
09. September ’23, SchkeuditzHorizon Mitteldeutschland
09. September ’23, Leipzig23. Jobmesse Leipzig
09. +10. September ’23, Chemnitzmach was!
14. September ’23, Chemnitz20. Jobmesse Chemnitz
16. September ’23, DöbelnAusbildungsmesse „Schule macht Betrieb“
21. September ’23, Dresden25. Jobmesse Dresden
23. September ’23, Aue-Bad SchlemaAusbildungsmesse Erzgebirge
23. September ’23, DresdenIHK-Aktionstag Bildung
21. Oktober ’23, Marienberg     Ausbildungsmesse Erzgebirge
04. + 05. November ’23, Leipzig5. jobmesse leipzig
08. + 09. November ’23, Dresdenvocatium Dresden
10. + 11. November ’23, Dresdenazubi & studientage and more
11. November ’23, StollbergAusbildungsmesse Erzgebirge

KarriereStart 2023 – Die Messe für Bildung, Job und Gründung in Sachsen

Vom 20. – 22.01.2023 findet die nächste KarriereStart in Dresden statt. Ziel der Messe ist es, Schülern, Auszubildenden sowie Berufsstartern, Profis, Quer- und Wiedereinsteigern verschiedenste Gesprächs- und Bewerbungsmöglichkeiten zur beruflichen Planung in jeder Bildungs- und Karrierephase zu bieten.

Zukunftssichere Jobs mit guten Aufstiegschancen und Top-Gehältern bietet Sachsens größter Industriezweig: die Metall- und Elektroindustrie. Mit über 40 Ausbildungs- und Studienangeboten ist für Jeden etwas dabei. Folgende Unternehmen beraten im M+E-Bereich in Halle 1 über ihre Karrieremöglichkeiten:

Beste Azubis der sächsischen Metall- und Elektroindustrie 2021/22

Sechs junge Männer und Frauen wurden am 5. Dezember 2022 für ihre hervorragenden Ausbildungsabschlüsse in der sächsischen Metall- und Elektroindustrie 2021/2022 ausgezeichnet. SACHSENMETALL-Präsident Dr.-Ing. Jörg Brückner gratulierte den besten Auszubildenden im Beisein von Ministerpräsident Michael Kretschmer und BDI-Präsident Prof. Dr.-Ing. Siegfried Russwurm. Die Auszeichnung erfolgt in Zusammenarbeit mit der Johann-Andreas-Schubert Stiftung.

Kategorie „Industrielle Metallberufe“

Loretta Blockus von der Keulahütte GmbH als Fachkraft für Metalltechnik in der Kategorie Montagetechnik

Philipp Steiniger von der Plauen Stahl Technologie GmbH als Konstruktionsmechaniker in der Fachrichtung Stahl- und Metallbau

Kategorie „Junge Frauen in technischen Berufen“

Sandy Schubert von der Porsche Leipzig GmbH als Kraftfahrzeugsmechatronikerin

Kategorie „Kaufmännische Berufe“

Julia Fischer von der SMB Spezialmaschinenbau GmbH als Kauffrau für Büromanagement

Kategorie „Industrieller Elektroberuf“

Julie Lemke von der Siemens AG Niederlassung Dresden als Elektronikerin für Betriebstechnik

Tom Förster von der Siemens AG Niederlassung Leipzig als Elektroniker für Betriebstechnik

MINT-Report 2022: MINT sichert Zukunft

Der aktuelle MINT-Herbstreport zeigt, dass die bundesweite Fachkräftelücke im MINT-Bereich (Mathematik, Informatik, Naturwissenschaften, Technik) im Oktober 2022 mit rund 326.100 fehlenden Arbeitskräften einen der höchsten Werte für den Monat Oktober erreicht hat.

Die größten Engpässe bestehen mit 84.900 in den Berufen der Energie- und Elektrotechnik, in den Berufen der Maschinen- und Fahrzeugtechnik mit 62.500 sowie in den IT-Berufen mit 58.700.

Hintergrund: Der MINT-Report wird vom Institut der Deutschen Wirtschaft halbjährlich im Auftrag von BDA, Gesamtmetall und der Initiative “MINT Zukunft schaffen” erstellt. Er enthält alle aktuellen Entwicklungen und Analysen zu Angebot und Nachfrage auf dem MINT-Arbeitsmarkt sowie Kennzahlen zur MINT-Bildung.

„mach was!“: Ausbildungs- und Studienmesse in Chemnitz

Von Chemnitz aus Fabriken in Mexiko oder China aufbauen? Dem Auto der Zukunft auf die Räder helfen? Touristen aus aller Welt für den Urlaub im Erzgebirge begeistern? Oder Menschen unterstützen, lange fit zu bleiben? Diese und viele weitere berufliche Perspektiven bietet die Region. Zu finden sind etliche davon auf der Ausbildungs- und Studienmesse „mach was!“ in der Messe Chemnitz.

Aussteller werben mit attraktiven Angeboten für Ausbildung und Jobs um die Fachkräfte von morgen und beraten zur richtigen Berufswahl. Beim Sofa-Talk lernen Schüler, Azubis und Jobstarter interessante und außergewöhnliche Berufswege kennen. Sie erfahren alles Wichtige rund um Bewerbung, Praktika oder Auslandsaufenthalte. Eltern und Lehrer erhalten Tipps, wie sie ihre Kinder bzw. Schüler beim Finden des richtigen Jobs unterstützen können.

Fachvorträge informieren zum Arbeitsrecht in Ausbildung, Studium und Beruf oder zum Umgang mit Mobbing. In Workshops können sich zukünftige Azubis oder Berufsanfänger ausprobieren, wie sie zum Beispiel bei einer Online-Bewerbung so richtig punkten können.

Choice2 Zwei Wege zum Traumberuf

Ausbildungsbörse und Tag der offenen Tür am BSZ für Technik und Wirtschaft Riesa am 1. Oktober 2022!

Eine Möglichkeit für die Jugendlichen die vielfältigen Angebote kennenzulernen, ist die gemeinsame Ausbildungsbörse der Agentur für Arbeit Riesa und des Jobcenters im Landkreis Meißen und der Tag der offenen Tür im BSZ für Technik und Wirtschaft Riesa (BSZ TW). Am 1. Oktober von 9.30 – 14.00 Uhr gibt es dort aber nicht nur Ausbildungen zu entdecken: Unter dem Motto Choice² können sich Interessierte ebenso über die Bildungswege im Beruflichen Gymnasium oder der Fachoberschule informieren und den Weg zum Studium ebnen. Weitere Infos findest Du hier.

Der Veranstaltungstag wird von der Landesklasse der Veranstaltungskaufleute organisiert. Die Veranstaltung ist somit eine Art Generalprobe am Ende der beruflichen Schulzeit und spiegelt das umfangreich erworbene Wissen und Know how während der Ausbildung. Unterstützt werden sie dabei von ihrer fachbetreuenden Lehrerin Daniela Steinhagen sowie der Agentur für Arbeit Riesa und dem Jobcenter Landkreis Meißen.

Die Türen der Paul-Greifzu-Straße 51 öffnen sich am Samstag um 9.30 Uhr und rund 55 Aussteller werden die Jugendlichen und deren Eltern erwarten. Vor Ort sind erneut regionale Unternehmen aus dem gesamten Landkreis Meißen sowie darüber hinaus aus den unterschiedlichsten Branchen.

13 MINT-freundliche Schulen und sieben „Digitale Schulen“ geehrt

20 Schulen aus Sachsen wurden am 14. September in Dresden vom Amtschef des Staatsministeriums für Kultus Wilfried Kühner und Harald Fisch, Vorstand und Geschäftsführer von «MINT Zukunft schaffen!”, ausgezeichnet. Es erhielten 13 Schulen die Ehrung «MINT-freundliche Schule” und sieben dürfen sich «Digitale Schule” nennen.

Die MINT-freundlichen Schulen setzen im Lernalltag einen besonderen Schwerpunkt auf Mathematik, Informatik, Naturwissenschaften und Technik. Neben dem normalen Unterricht führen sie spezielle Projekte durch, nehmen regelmäßig an Wettbewerben teil, bieten eine praxisnahe Berufsorientierung für MINT-Berufe an, pflegen Kontakte mit Wirtschaftsunternehmen und motivieren speziell Mädchen, sich für MINT-Fächer zu begeistern. Insgesamt gibt es derzeit 28 MINT-freundliche Schulen in Sachsen.

Die aktuell 12 »Digitalen Schulen« in Sachsen leben eine zeitgemäße Bildung in einer digitalen Welt und treiben diese Entwicklung aktiv voran. Sie bieten Roboter-AG’s an, üben sich im Programmieren, entwickeln nützliche Schul-APPs, integrieren eine digitale Lernkultur und bilden sich fort.

Weitere Informationen

Spätschicht Chemnitz, Zwickau, Erzgebirge in mehr als 80 Unternehmen

In den Werkstätten der Region wird jeden Tag gearbeitet, getüftelt, gewerkelt – und selten kann man einen Blick hinter die Kulissen werfen. Doch zur „Spätschicht“ öffnen sich die Türen und alle Interessierten sind eingeladen, selbst einen Einblick zu gewinnen.

In diesem Jahr findet die Spätschicht am 23. September 2022 in Chemnitz, Zwickau und dem Erzgebirge statt. Mehr als 80 Unternehmen freuen sich auf das Publikum und erklären bei laufender Produktion, was sie tagtäglich tun. Viele Unternehmen bieten zudem die Gelegenheit, sich zu Aus- und Weiterbildungsangeboten sowie Stellenangeboten zu informieren und ins Gespräch zu kommen. Die Führungen sind kostenfrei, dauern meist etwa eine Stunde und können ab sofort über www.industriekultur-chemnitz.de gebucht werden.

Girl Power! – Girls‘ Day Akademie Dresden

Noch keine Idee, was du mal werden willst? Wenn du Interesse an Naturwissenschaft & Technik hast und einfach mal in verschiedene Berufe reinschnuppern möchtest, bist du bei der Girls‘ Day Akademie Dresden genau richtig. Mädchen der Klassen 7-9 haben hier die Möglichkeit gemeinsam zu experimentieren, zu forschen, zu programmieren sowie verschiedene Dresdener Unternehmen und Hochschulen kennenzulernen. Und einfach mal unter Mädchen zu sein.

Wir treffen uns regelmäßig einmal pro Woche nach eurem Unterricht und gehen dann gemeinsam zu den verschiedenen Angeboten bzw. aktuell treffen wir uns zu Online-Veranstaltungen.

Du hast Interesse? Weitere Infos findest Du hier.