Suche
Close this search box.
Suche
Close this search box.
29. Mai 2024

Beruf der Woche: Kaufmann/-frau für Büromanagement

Kaufleute für Büromanagement haben stets den Überblick über die organisatorischen und verwaltungstechnischen Aufgaben in Unternehmen. Sie sind verantwortlich für den Schriftverkehr, die Buchhaltung, das Rechnungswesen, die Lohn- und Gehaltsabrechnung sowie für Marketing- und Steuerfragen oder Versicherungsangelegenheiten.

Voraussetzungen

Um diesen Beruf zu ergreifen, sollte man:

  • Freude am Planen und Organisieren haben
  • gute Noten in Deutsch und Englisch vorweisen können
  • einen guten Realschulabschluss oder das Abitur besitzen
  • Tätigkeiten während der Ausbildung

Während der Ausbildung lernt man, wie man:

  • Rechnungen und Aufträge bearbeitet
  • Büroabläufe organisiert
  • den Schriftverkehr abwickelt und Personalunterlagen bearbeitet

Tätigkeitsfeld nach der Ausbildung

Nach der dreijährigen Ausbildung kann man in den Verwaltungsabteilungen von Unternehmen aus allen Wirtschaftsbereichen arbeiten. Man ist Experte für Textgestaltung und Kommunikationsübermittlung. Egal ob in großen oder kleinen Unternehmen, es fällt immer eine Menge Papierkram an, den man souverän bewältigt. Dank seiner Fähigkeiten bringt man Ordnung ins Chaos und sorgt dafür, dass alle organisatorischen Abläufe reibungslos funktionieren.

Als Kaufmann/-frau für Büromanagement ist man das Herzstück des Büros. Man plant und koordiniert Termine, bearbeitet die eingehende Post, nimmt Aufträge entgegen, prüft Eingangsrechnungen und klärt Unstimmigkeiten. Kurz gesagt, man ist der Dreh- und Angelpunkt des Büros und sorgt dafür, dass alles wie am Schnürchen läuft.

Inhalte der dreijährigen Ausbildung

Während der dreijährigen dualen Ausbildung, die sowohl im Ausbildungsunternehmen als auch in der Berufsschule stattfindet, erwirbt man folgende Kenntnisse und Fähigkeiten:

  • Informationen recherchieren und aufbereiten
  • Posteingang und -ausgang bearbeiten
  • Projekte planen, durchführen und kontrollieren
  • betriebliche Kommunikationssysteme auswählen und anwenden
  • Textverarbeitungssysteme anwenden
  • Angebote einholen, prüfen und vergleichen
  • Kundendaten zusammenstellen und aufbereiten
  • Vor- und Nachkalkulationen durchführen und auswerten
  • Dienstreiseanträge und Reisekostenabrechnungen vorbereiten
  • Zahlungen vorbereiten

Geeignete Fähigkeiten und Talente

Für die Ausbildung sollte man folgende Fähigkeiten und Talente mitbringen:

  • einen guten Haupt- oder Realschulabschluss
  • gute Noten in Mathematik, Deutsch und Englisch
  • Freude am Umgang mit Daten und Zahlen
  • Spaß am Planen, Organisieren und Ordnung halten
  • Interesse am Gebrauch von Text- und Kalkulationsprogrammen
  • sorgfältiges und genaues Arbeiten
  • Freude am Umgang mit Menschen

Weiterbildungsmöglichkeiten

Um als Kaufmann/-frau für Büromanagement immer auf dem neuesten Stand zu bleiben, ist kontinuierliche Weiterbildung wichtig, insbesondere im Umgang mit neuen Programmen. Hier einige Weiterbildungsmöglichkeiten im Überblick:

  • Fachliche Anpassungsweiterbildung, z.B. in Buchführung
  • Fachwirt für Büro- und Projektorganisation
  • Betriebswirt für Kommunikation und Büromanagement
  • Studium, z.B. in Betriebswirtschaftslehre (BWL)

Durch spezielle Anpassungsweiterbildungen, wie zum Beispiel in EDV-Anwendungen, Buchführung oder Arbeitstechniken im Büro und Sekretariat, kann man sein Wissen vertiefen. Eine Spezialisierung auf bestimmte Aufgabenbereiche, wie das Finanz- und Rechnungswesen oder das Personalwesen, bietet ebenfalls hervorragende Möglichkeiten zur beruflichen Weiterentwicklung.

Um eine Führungsposition zu erreichen, kann man eine Aufstiegsweiterbildung zum Fachwirt für Büro- und Projektorganisation oder zum Betriebswirt für Kommunikation und Büromanagement anstreben. Ein Studium, beispielsweise in BWL, eröffnet zudem weitere Karrieremöglichkeiten.