Suche
Close this search box.
Suche
Close this search box.
14. August 2023

Beruf der Woche: Elektroniker für Maschinen und Antriebstechnik

Elektroniker für Maschinen und Antriebstechnik spielen eine entscheidende Rolle bei der Gewährleistung reibungsloser Bewegungen in Fahrzeugen wie ICE-Zügen, Straßenbahnen und Aufzügen. Ihr Verantwortungsbereich erstreckt sich über die Montage elektrischer Maschinen, die Inbetriebnahme und regelmäßige Wartung.

Ausbildung und Anforderungen

Die Ausbildung dauert 3,5 Jahre und erfordert Interesse an Elektronik, Verständnis für elektrische Schaltungen sowie solide Kenntnisse in Mathematik und Physik. Ein guter Realschulabschluss oder Abitur sind erforderlich.

Vielseitige Aufgaben im Berufsalltag

Elektroniker für Maschinen und Antriebstechnik sind für die Konzeption, Montage und Instandhaltung elektrischer Maschinen und Antriebssysteme verantwortlich. Sie beraten Kunden und gewährleisten den störungsfreien Betrieb komplexer Antriebssysteme.

Breites Einsatzspektrum

Von Hochgeschwindigkeitszügen bis zu Industrierobotern sind Elektroniker in der Produktion unerlässlich. Sie bauen kundenspezifische Antriebssysteme, die in verschiedenen Branchen eingesetzt werden.

Ausbildung im Detail

Die Ausbildung umfasst das Planen und Priorisieren von Arbeitsabläufen, die Montage verschiedener Komponenten und die Erstellung sowie Überwachung von Steuerungs- und Regelungsprogrammen. Fehlerdiagnose, Instandsetzung und Wartung elektrischer Maschinen und Antriebssysteme gehören ebenfalls dazu.

Qualitäten und Fähigkeiten

Gute Noten in Mathematik, Physik und Englisch sowie ein Verständnis für elektrische Schaltungen sind für angehende Elektroniker wichtig. Handwerkliches Geschick, technisches Verständnis, Planungs- und Organisationsfähigkeiten sind entscheidend.

Weiterbildung und Karriereaussichten

Die stetige Weiterentwicklung in der Mikroelektronik und neue Materialien für Elektromotoren bieten fortlaufend neue Herausforderungen. Weiterbildungsmöglichkeiten umfassen fachliche Anpassungsweiterbildungen, der Abschluss als Elektromaschinenbauermeister oder Techniker der Elektrotechnik mit Schwerpunkt Energietechnik.

Ein Studium, beispielsweise in Energietechnik, eröffnet zusätzliche Spezialisierungsmöglichkeiten in Bereichen wie Elektrotechnik, Elektronik, elektrische Energie- und Anlagentechnik, Wartung und Instandhaltung.

Experten für reibungslose Bewegung

Elektroniker für Maschinen und Antriebstechnik sind die Fachkräfte, die den reibungslosen Betrieb von Antriebssystemen sicherstellen. Ihre Tätigkeiten sind essentiell für moderne Maschinen und Antriebe. Eine solide Ausbildung, kontinuierliche Weiterbildung und Leidenschaft für Technik sind Schlüssel für eine erfolgreiche Karriere in diesem spannenden Bereich.